SEBASTIAN KOCH Fanwebsite

Die Kreutzersonate

Datum: 28.11.2021
Uhrzeit: 19.00
Ort:
Münster

  Münster

Liebe, Eifersucht, Mord und die Macht der Musik – das sind die großen Themen – gelesen von einem der besten Schauspieler Deutschlands.
Ein Mann begeht einen Mord aus Eifersucht, weil seine Frau mit einem Geiger Ludwig van Beethovens "Kreutzersonate" musiziert. Die gleichnamige psychologisch dichte Erzählung geht auf eine wahre Begebenheit zurück und stammt aus der Feder des russischen Dichters Leo Tolstoj. Tolstoi schrieb sie 1889 und seit ihrer Veröffentlichung gilt sie als eines der umstrittensten Werke der Literaturgeschichte: Während einer Eisenbahnfahrt beschreibt der Ich-Erzähler einem Mitreisenden sein Eheschicksal. Seine Äußerungen über das Zusammenleben der Geschlechter, über das Weibliche im Allgemeinen und insbesondere über seine Frau, die er ermordet hat, sind von brutaler Offenheit. Da es sich um ein Verbrechen aus Leidenschaft handelte, hatte das Gericht ihm mildernde Umstände zugesprochen.

Musikalisch eingerahmt wird die Lesung – natürlich – von Beethovens "Kreutzersonate" op. 47, die der Komponist einst dem französischen Violinvirtuosen Rodolphe Kreutzer widmete.

Rezitation: Sebastian Koch
Klavier: Anna Buchberger
Violine: Erik Schumann


Aktuelle Events Übersicht
 ^ Nach oben