SEBASTIAN KOCH Fanwebsite

Egmont/Prometheus

Datum: 18.05.2017
Uhrzeit: 20.00
Ort:
Ruhrfestspielhaus

  RecklinghausenTickets

Ein Theaterabend der besonderen Art: Goethe. Shelley. Lord Byron. Sebastian Koch. Marie Arnet. Oscar-Preisträger Christopher Hampton. Und: Ludwig van Beethoven!

Deutsche Schauspieler, die weltweit berühmt sind, kann man an einer Hand abzählen. Seit Das Leben der Anderen ist Sebastian Koch einer davon. Bei den Ruhrfestspielen wird er nun zum Protagonisten eines symphonischen Projektes, das von Prometheus handelt, dem Urvater aller Outlaws und Grenzgänger.
Herr Goethe hatte es sich mit den Jahren recht bequem gemacht am Weimarer Hofe, aber den Ruf der Wildnis trug er doch immer noch im Herzen. Weshalb sonst hätte er von Prometheus gedichtet, über Egmont ein Drama geschrieben? Der Titan Prometheus, Günstling der Götter, der die Menschen schuf und ihnen das Feuer brachte. Egmont, der flämische Adlige, der aufwuchs am spanischen Hof und nach seiner Hinrichtung zum Symbol wurde für den Freiheitskampf der Niederlande. Der englische Oscar-Preisträger Christopher Hampton hat für Sebastian Koch und die Ruhrfestspiele eine szenische Reflexion über ein imaginäres Land geschrieben, das es nur gab, solange Deutschland allein als kultureller Raum und nicht als Staat existierte.

Egmont / Prometheus zitiert außer Goethe Texte von Lord Byron und Shelley, den Autoren der "schwarzen" Romantik, und verbindet sie mit der Musik des musikalischen Genies dieser Zeit: Ludwig van Beethoven. Begleitet werden Sebastian Koch und die bekannte Opernsängerin Marie Arnet vom Orchester Wiener Akademie unter der Leitung von Martin Haselböck.


Aktuelle Events Übersicht
 ^ Nach oben