SEBASTIAN KOCH Fanwebsite

Die Manns - ein Jahrhundertroman

DEU 2001, Regie: Heinrich Breloer
Mit: Armin Mueller-Stahl, Monica Bleibtreu, Jürgen Hentsch, Veronica Ferres, Sophie Rois, Sebastian Koch, Elisabeth Mann

Teil 1

1923 bis 1933. Der Lübecker Kaufmannssohn Thomas Mann hat es mit dem Roman Buddenbrooks zu Ansehen und Wohlstand gebracht. Mit seiner Ehefrau Katia hat er sechs Kinder. Katia sorgt für Ruhe und Disziplin, wenn Thommy in seinem Arbeitszimmer fremde Welten imaginiert: Der Zauberberg ist in Arbeit.
Das Geschwisterpaar Klaus (Sebastian) und Erika stürzt sich ins Leben und in die Kunst. Gemeinsam mit Pamela Wedekind und Gustaf Gründgens sorgen die Dichterkinder für Schlagzeilen. Nach der gescheiterten Ehe mit Gustaf geht Erika mit Klaus auf eine Lesereise durch Amerika. Die Mann-Twins genießen die Zeit als Befreiung von der Familie. Ab 1928 lebt Klaus vorwiegend in Berlin, schreibt Zeitgeistartikel, experimentiert mit Drogen und hat Affären mit Männern.
Thomas Mann dagegen sublimiert seine homoerotischen Neigungen. Doch als er auf Sylt 1927 dem 17-jährigen Klaus Heuser begegnet, wirft ihn die Leidenschaft fast aus der Bahn. Das Verhältnis zwischen Thomas Mann und seinem Bruder Heinrich ist nicht ohne Spannungen. Seit 1928 lebt Heinrich in Berlin. In einer Bar lernt er die Amüsierdame Nelly Kröger kennen. Die beiden verlieben sich ineinander. Das Erstarken der Nationalsozialisten verändert die Situation aller Familienmitglieder. Im Februar 1933 tritt Thomas Mann mit seiner Frau Katia eine Lesereise an, von der sie nie wieder nach München zurückkehren werden. Die Mann-Kinder feiern den Erfolg des Kabaretts Die Pfeffermühle - eine Unternehmung von Erika Mann und ihrer Freundin Therese Giehse. Heinrich Mann s teht bei den Nazis auf der schwarzen Liste. Drei Wochen nach der Machtergreifung setzt er sich in den Zug nach Paris. Seine geliebte Nelly bleibt zurück.

Teil 2

1933 bis 1941. Für die Manns beginnt ein unruhiges Wanderleben, das ins südfranzösische Sanary-sur-Mer führt - dem Zufluchtsort zahlreicher Schriftstellerkollegen. Bald aber zieht es Thomas Mann zurück in ein deutschsprachiges Land. Mit seiner Familie übersiedelt er in die Schweiz. Erika Mann hat mit Therese Giehse Die Pfeffermühle in Zürich wiedereröffnet. Klaus plant eine literarische Exilzeitschrift: die Sammlung. Die Geschwister möchten dafür auch den Vater gewinnen. Doch er zögert. Erst als Erika ihm ein Ultimatum stellt, nimmt er Anfang 1936 öffentlich gegen die Nazis Stellung. Er wird ausgebürgert, seine Münchner Villa zwangsversteigert.
Klaus, inzwischen heroinabhängig, ist mit Mephisto - Roman einer Karriere zum politischen Schriftsteller gereift. Der junge Amerikaner Thomas Quinn Curtiss, in den sich Klaus heftig verliebt, bewegt den Freund zu einer Entziehungskur.
Nach Thomas Manns Berufung an die Universität von Princeton, übersiedeln die Manns 1938 in die USA. Klaus und Erika leben bereits in New York und versuchen, die Amerikaner vor der Gefahr des Faschismus zu warnen. Die Beziehung zwischen Klaus und Thomas Quinn Curtiss zerbricht. Die 19-jährige Elisabeth lernt den italienischen Professor für Literatur und Politikwissenschaft Giuseppe Borgese kennen.
In Nizza geben sich Heinrich und Nelly das Ja-Wort. Nach dem Eimarsch der deutschen Truppen in Paris gelingt ihnen die Flucht über die Pyrenäen und die Überfahrt nach Amerika. Nelly bleibt in der intellektuellen deutschen Exilgemeinde eine Außenseiterin. Im Alkohol sucht sie Trost.

Teil 3

1942 bis 1955. Thomas und Katia Mann leben im kalifornischen Pacific Palisades. Seine Reden gegen den Faschismus stoßen auf enormes Interesse. Heinrich und Nelly sind finanziell von ihm abhängig. Im Dezember 1944 nimmt sich die unglückliche Nelly das Leben. Seit 1942 arbeitet Thomas Mann an seinem neuen Roman Doktor Faustus: Ein Künstler schließt einen Pakt mit dem Teufel.
Klaus Mann bewirbt sich nach Abschluss seiner Memoiren The Turning Point bei der Army - ein letzter Fluchtweg aus der persönlichen Misere.
Mai 1945 - Kapitulation und Kriegsende. Klaus Mann hält sich als Reporter in Deutschland auf. Resigniert stellt er fest, dass es keine Heimat mehr für ihn ist.
Erikas lecture tours sind nach Kriegsende nicht mehr gefragt. Sie wird zur Mitarbeiterin von Thomas Mann. 1949 bricht er mit Katia und Erika zu seiner ersten Europareise nach dem Krieg auf und besucht auch Deutschland. Klaus begeht in Cannes Selbstmord. Heinrich Mann erhält überraschend eine Berufung als Präsident an die Akademie der Künste in Ostberlin. Doch wenige Tage vor der Abreise stirbt er. In den USA löst McCarthy eine antikommunistische Verfolgungswelle aus. Die Manns verlassen fluchtartig das Land. Thomas Mann begegnet in Zürich dem schönen Kellner Franz Westermeier - die letzte Liebe des Dichters. In Kilchberg am Zürichsee erwirbt er noch einmal eine Villa. Nach Beendigung des Felix Krull fühlt er seine schöpferische Kraft zur Neige gehen. Als 80-Jähriger nimmt er 1955 in seiner Heimatstadt Lübeck den Ehrenbürgerbrief entgegen. Er stirbt im August desselben Jahres.

Die Manns

DEU 2001, Regie: Heinrich Breloer
Mit: Armin Mueller-Stahl, Monica Bleibtreu, Jürgen Hentsch, Veronica Ferres, Sophie Rois, Sebastian Koch, Elisabeth Mann
Klicken Sie auf das Thumbnail für die Grossansicht:
Artikel:  Der nette Typ von nebenan >
Filme Übersicht
 ^ Nach oben