SEBASTIAN KOCH Fanwebsite

Todesspiel

DEU 1997, Regie: Heinrich Breloer
Mit: Hans Brenner, Manfred Zapatka, Dieter Mann , Sebastian Koch

Oktober 1977: Kurz nach der Entführung des Arbeit-geberpräsidenten Hanns-Martin Schleyer (Hans Brenner) durch die "Rote Armee Fraktion" erschüttert ein weiterer Gewaltakt die Bundesrepublik: Paläs-tinensische Terroristen entführen die "Landshut". Fünf Tage dauert der Irrflug der Lufthansa-Maschine ­ von Rom über Zypern, Bahrain, Dubai und Aden bis nach Mogadischu (Somalia). Dort gelingt es der GSG 9, einer Sondereinheit des Bundesgrenzschutzes, die Geiseln zu befreien. Der vielfach preisgekrönte Regisseur Heinrich Bre- loer (zuletzt: "Die Manns ­ Ein Jahrhundertroman") macht in seiner Inszenierung das Ausgeliefertsein der Geiseln und die qualvolle Enge in der Maschine fast körperlich spürbar. Neben den Spielszenen haucht er dem "Deutschen Herbst" mit Doku-Material und Aussagen von Zeitzeugen auf beklemmende Weise Leben ein.

Text & Bild: tvspielfilm.de


Filme Übersicht
 ^ Nach oben