SEBASTIAN KOCH Fanwebsite

Alfredissimo

Quelle: alfredissimo.de, 2003

Beim Kochen entspanne ich mich am besten, sagt Schauspieler Sebastian Koch. Meistens koche ich aus dem Bauch heraus, und bisher hat das immer ganz gut geklappt. Der gebürtige Schwabe, der eigentlich Musiker werden wollte, lebt in Berlin und schätzt hier besonders die Vielfalt der Märkte und Geschäfte. Da ich leider wenig zuhause bin und ich meine Freunde immer nur kurzfristig zum Essen einladen kann, müssen meine Einkäufe immer gut organisiert sein. Dann lege ich einfach los und improvisiere auch schon mal. Wenn der Wein stimmt, kann doch nichts mehr schief gehen. Wichtig in seiner Küche und beim Kochen sind ihm: Wenig Geräte, aber die in guter Qualität, darauf kommt es an. Er erinnert sich gerne an die Gerichte seiner Großmutter: Meine Oma machte Pfannkuchen und Spätzle, die waren legendär. Ich habe viel von ihr gelernt, aber leider für ihre schwäbischen Rezepte nie genug Zeit.

Sebastians Rezept: Pasta mit Lachs und Tomaten

Zutaten:
4 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Stangensellerie
1 kleine Zucchini
8 Tomaten, gehäutet
30 g frische Ingwerwurzel
1 Bund Basilikum
6 EL Olivenöl
Pfeffer, frisch gemahlen
Oregano, frisch oder getrocknet
50 ml Weißwein
150 ml Sahne
500 g Lachsfilet, ohne Haut
500 g Tagliatelle

Schalotten und Knoblauch pellen und die Schalotten fein würfeln. Stangensellerie und Zucchini waschen, putzen und in Würfeln schneiden. Tomaten vierteln, den Stielansatz vierteln und den Ingwer schälen. Basilikum waschen, trocken tupfen und die Blätter in feine Streifen schneiden. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. In einer Pfanne 3 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Zucchini, Tomaten und Stangensellerie dazugeben und köcheln lassen. Ingwer und Knoblauch dazu pressen und mit Pfeffer, Salz und Oregano abschmecken und zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen. Deckel abnehmen und die Tomaten mit einer Gabel zerdrücken. Nun das Ganze mit Wein angießen, weitere 2 Minuten köcheln lassen, Sahne hinzugeben und das Basilikum unterrühren. In einer zweiten Pfanne das Lachsfilet in 3 EL Olivenöl von beiden Seiten scharf anbraten, so dass eine Kruste entsteht und der Fisch innen noch leicht roh ist. Das Fischfilet pfeffern und salzen, aus der Pfanne heben, mit einer Gabel grob zerkleinern, in die Gemüsepfanne geben und weitere 10 Minuten bei kleiner Hitze durchziehen lassen. Tagliatelle währenddessen bissfest garen, abgießen und auf Teller verteilen. Mit der Tomaten-Fisch-Pfanne servieren.

Klicken Sie auf das Thumbnail für die Grossansicht:

Bilder Übersicht
 ^ Nach oben