SEBASTIAN KOCH Fanwebsite

Prominente Männer kochen

bild.de, 25.10.2009, Fotocredit: Paul Schirnhofer

Sebastian Koch (47), Schauspieler: „Zu meiner Kindheit in Schwaben gehören die selbst geschabten Spätzle und die Flädle-Supp meiner Großmutter. Mit 12 kochte ich zum ersten Mal selbst: Gouda in der Pfanne, kross angebraten mit Bananenscheiben. Klingt grauenhaft, schmeckt aber lecker.“

Gibt es ein peinliches Kocherlebnis?

Ja, an einem Silvesterabend. Nachdem ich drei Stunden für Freunde eine Selleriesuppe nach einem edlen französischen Rezept zubereitet hatte, sagte einer von ihnen nach dem ersten Löffel in die schweigende Runde: ‚Schmeckt wie Gefängnissuppe.‘“

Kalb mit Spargel à la Sebastian

Sebastian: „Das Rezept für mein Paillard ist mir auf dem Weg zum Markt eingefallen. Besonders stolz bin ich auf die Idee mit der Koriander-Ingwer-Mischung, die dem Fleisch die notwendige Schärfe gibt.“

Rezept für 2 Personen:

Zubereitungszeit: circa 30 Min.
Zutaten: 2–3 Knoblauchzehen, 1 Stück frischer Ingwer, 1 EL Koriander (frisch, gehackt), 2 Chicorée, 2–3 Handvoll Feldsalat, 1 Becher Joghurt, Aceto Balsamico, Olivenöl, 1 kg weißer Spargel, Zucker, Zitrone, 100 g Butter, 2 Kalbsschnitzel (Oberschale, hauchdünn geklopft), Salz, Pfeffer

Knoblauch und Ingwer schälen und in winzige Stückchen hacken. Den frischen Koriander fein hacken.
Den Chicorée halbieren (die Strünke mit zwei schrägen Schnitten entfernen) und in feine Streifen schneiden.
Den Feldsalat putzen, waschen und mit dem Chicorée mischen. Joghurt, Balsamico, Olivenöl, Salz, Peffer und wenig Wasser zu einer Soße verrühren und untermischen.
Den Spargel waschen, schälen und mit einer Prise Salz, einem Löffel Zucker und einem Spritzer Zitrone in reichlich Wasser knapp 20 Minuten kochen.
Butter schmelzen, Knoblauch und Ingwer in einer kleinen Pfanne kross andünsten und in die heiße Butter rühren, den Koriander dazugeben. Beiseitestellen.
Die Kalbsschnitzel auf dem Grill (oder mit einem Schuss Öl in der Pfanne) auf jeder Seite 30 Sekunden anbraten.
Fleisch salzen und pfeffern, mit dem Spargel und dem Salat anrichten und mit etwas von der gut gewürzten Butter übergießen.


Artikel Übersicht
 ^ Nach oben