SEBASTIAN KOCH Fanwebsite

Premiere "Das Leben der Anderen"

März 2006, Osnabrück, Fanbericht von Dani

Nach dem Film, der auch beim zweiten Mal nicht weniger berührend war als beim Ersten, wurden der Regisseur und der Hauptdarsteller angekündigt - Zitat von diesem Kinofritzen: "Bleiben Sie bitte sitzen, weil wir jetzt noch den Regisseur und Hauptdarsteller vorstellen MÜSSEN." Gelächter und Kopfschütteln auf allen Sitzen. Florian Hencke von Donnersmarck (im Nachfolgenden der Einfachheit halber FHD genannt) bestand darauf, dass zuerst der komplette Abspann "mit dieser wunderschönen Musik" gespielt wird.
Danach betritt eine Dame die Bühne und kündigt FHD an, der unter tosendem Beifall die Bühne betritt und sogleich Sebastian ankündigt, der die ganze Zeit in der Tür stand - Kleidung: schwarzer Pulli, beige Hose, beige Slipper ! Sah äusserst gut aus ! Um mich herum ein Seufzen und Geknipse mit den Digitalkameras. Auch ich hatte meine dabei und machte Photos, von denen die meisten allerdings nicht sehr gut geworden sind.
Die Beiden beantworteten gut eine Dreiviertelstunde die Fragen der Zuschauer, die sich auf den Film bezogen. Die meiste Zeit redete FHD, ein äusserst symphatischer Mann !
Anschliessend geht es nach draussen ins Foyer, wo die Beiden an einem kleinen runden Tisch stehen und Autogrammwünsche befriedigen. Ich hatte mein "Ein idealer Gatte"-Begleitheft mitgenommen und als ich endlich an der Reihe war und Sebastian das vorlegte, drehte er sich zu mir um: "Oohh, Sie waren in Bochum ?!" Ich: "Und ob ! War super." Er: "Wann waren Sie denn da ?" Ich: "Anfang März." Und dann habe ich ihm noch tatsächlich erzählt, dass ich Mitglied hier im Forum bin und dass er ja Maja in Berlin getroffen hat. Er konnte sich auch sofort daran erinnern. Er unterschrieb dann in dem Heft (Photo ebenfalls anbei) und noch eine Autogrammkarte, die da auf dem Tisch so herumlagen.

Dabei fiel mir ein, dass Connie ja vor einigen Tagen Geburtstag hatte und ich fragte ihn, ob er denn für sie auch noch ein Autogramm schreiben würde. Na klar!
Ich dankte ihm dann ganz herzlich und er schaute mich ganz lieb an und dankte mir auch. Ich bin ja so stolz auf mich, dass ich mich getraut habe. Aber war auch wirklich ganz einfach. Mehr konnte ich aber nicht mit ihm reden, weil der ganze Tisch umringt von Leuten war. Ich hab mich dann nochmal angestellt, um mir auch von FHD ein Autogramm zu holen. Der ist auch so lieb. Hat sich mit allen unterhalten und mit Sebastian gescherzt. Die Beiden waren sich bei einigen Namen nicht sicher, wie man die schreibt und zogen sich dann gegenseitig auf, wer denn bei vorangegangenen Kinoterminen welche Namen falsch geschrieben hat. (FHD zu Sebastian: Du schreibst ja Stefanie auch gerne mal mit Doppel-F !!). Es war auf jeden Fall eine ganz gelöste, super Stimmung.
Wir wollten dann auch weg und ich hab nochmal allen Mut zusammengenommen und Sebastian gefragt, ob er für ein gemeinsames Photo zur Verfügung stehe. Na klar. Ich sagte dann zu ihm, dass ich FHD auch ganz gerne mit drauf hätte, wenn er denn draufpasst (wegen der Grösse). Sebastian grinste dann und sagte zu FHS: "Hier, Photo machen. Musst Dich aber hinknien." Die Beiden nahmen sich dann in den Arm und posierten, während ich hinter den Beiden stand und über die Schultern hinweglinste. Die haben das gar nicht gemerkt und ich immer nur: "Hallo ? Hallo? Darf ich mal dazwischen?" Die Leute um uns herum lachten sich kaputt und ich fing auch an. Das sieht man auch auf dem Bild, da war ich immer noch so am Lachen (inkl. Doppelkinn, was ich beim Lachen immer kriege - FURCHTBAR).
Meine Freundin hat dann drei Photos geschossen und so'n Typ von dem Team, dass die Beiden begleitet hat, fing auch an. Ich wollte schon sagen: "Vielen Dank.", als Sebastian meinte: "Halt, wir müssen noch eines durch uns für unsere Unterlagen machen." Ich habe keine Ahnung, wo das Bild mal irgendwann auftaucht.... Ich hab dann auch gesagt, dass es jetzt reicht und vielen Dank.
Dann sind wir gefahren. Es hätte sich mit Sicherheit noch die Gelegenheit ergeben, mehr mit Sebastian und auch FHD zu sprechen, aber ich wollte auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich da "rumlungere" ;-)
Also, das war mein Erlebnis. Bin wirklich ganz stolz, dass ich den Mut hatte, ihn anzusprechen.


Artikel Übersicht
 ^ Nach oben